Das Weihnachts-Wunder mit Gänsehaut-Atmosphäre im Stadion an der Alten Försterei

Sa, 23.12.2017

Wir als Freizeitclub möchten dieses Jahr etwas besonderes unseren Mitgliedern zu Weihnachten anbieten.

Das Weihnachts-Wunder mit Gänsehaut-Atmosphäre im Stadion an der Alten Försterei

Auch in diesem Jahr stimmt Pfarrer Peter Müller (79) wieder 28 000 Fans beim Adventssingen auf die Festtage ein. Dabei ist er eigentlich ein Sportmuffel. Fast von Beginn an ist auch Pfarrer Peter Müller dabei. Und der 79-Jährige ist immer in einer besonderen Stimmung – auch an diesem Tag.
Als Pfarrer ist es Peter Müller gewohnt, im Mittelpunkt zu stehen. Einmal im Jahr ist die Aufmerksamkeit allerdings so groß, dass auch der 79-Jährige aufgeregt ist. Wenn am Tag vor dem Heiligen Abend im Stadion des 1. FC Union Berlin mehr als 28 000 Menschen zum alljährlichen Adventssingen zusammenkommen, liest der Rentner die Weihnachtsgeschichte. "Das ist etwas ganz Besonderes"
Die ersten Erfahrungen waren so positiv, dass Müller zu einer festen Institution dieser Veranstaltung wurde. "Solange sie mich wollen, mache ich das gerne." Neben der Weihnachtsgeschichte spricht Müller eine Art Fürbitte. "Ich frage vorher immer einige Fans, welche Hoffnungen und Wünsche sie für das nächste Jahr haben, und fasse das dann zusammen", erzählt er.
Der 1. FC Union spielt dabei genauso eine Rolle wie aktuelle gesellschaftliche Probleme. "Jeder Mensch braucht ein paar christliche Riten", sagt Müller, "vor allem in einer etwas zerfallenden Gesellschaft."
Dass mittlerweile Menschen aus ganz Deutschland in die Alte Försterei zum gemeinsamen Singen strömen, überrascht Müller immer wieder aufs Neue. "Wie sich das hier entwickelt hat, kann ich nicht anders beschreiben als mit den Worten: Das ist ein Wunder."