Klaus der Geiger & Famillich im Konzert

Mo, 13.11.2017

Er ist schon seit Jahrzehnten ein kölsches Original: Klaus der Geiger, eigentlich Klaus von Wrochem, zog nach Violinstudium in Köln, Buffalo und San Diego ein Leben als Straßenmusikant mit politisch-satirischer Botschaft dem Dasein als Orchestermusiker vor - und ist seitdem über die Grenzen Kölns hinaus bekannt als bunter Hund mit oft paganinimäßig wildem Geigenspiel.