Die VIERTE Nacht der Comedy Das Salontheater stellt sich vor

Mo, 05.02.2018

Im Januar 2014 gründete sich aus mutigen, spielwütigen und geselligen Freizeittrefflern ein 13-köpfiges Ensemble. Die Gruppe fing buchstäblich bei null an: keine Bühnenerfahrung, kein Regisseur und kein Spielplan … Die Truppe probt wöchentlich an einem Ort, an dem tagsüber gewaschen, geschnitten und gefönt wird – also passt „Salontheater“.

Im vierten Jahr seines Bestehens hat das Salontheater, das sich immer noch durchgängig aus Freunden des Freizeit-Treffs Leipzig zusammensetzt, schon wieder ein neues Bühnenprogramm hervorgebracht.

Der Titel „Die Vierte Nacht der Comedy“ ist Anspruch und Stilbeschreibung des kleinen Amateurensembles. Dieses Mal wird das Salontheater Orte und Länder aufsuchen, wo Sie viele illustre Gesellen und schräge Typen treffen werden.

Einen kleinen Ausflug ins Frankreich des 19.Jhds. wird es ebenso geben.
Der unangefochtene Höhepunkt des Abends wird in alter Tradition ein Märchen sein – dazu noch vorgetragen im schönsten Sächsisch. Das Ensemble wagte sich mit dem Thema in das Reich der Hexe Baba Jaga, des Zaren Saltan oder von Großväterchen Frost.

Die Mitglieder des Salontheaters mausern sich auch immer mehr zu den Autoren ihrer Stücke. Die eine oder andere Passage sprudelte nur so aus der Feder der Laiendarsteller. Also denn – nehmen Sie Platz in unserem kleinen Theater und genießen Sie, was wir geschrieben, besprochen und in wöchentlicher Probearbeit auf die Bühne gebracht haben. Die Darsteller des Salontheaters versprechen Ihnen einen heiteren und kurzweiligen Abend.